05 April 2010

Das Letzte


Bunt wie ein Osterei ist das (vorerst) letzte Portemonnaie aus dieser Serie. Ich oute mich damit als alter Hippie, denn das ist nun 'meine' Börse!
OK, den dezenten Vorgänger aus schwarzem Leder habe ich auch sehr geschätzt, aber wie man sieht kann ich auch anders und bin vor fast nix fies
(wie man bei uns im Rheinland zuweilen bemerkt..)
;-)


Meine Restekiste gab nicht mehr allzuviel her, aber irgendwas geht immer!
Der in grellen Farben kitschig bedruckte Polyestersatin(1) lag schon länger da. Als ich den seinerzeit auf dem Trödel entdeckte, musste ich ich ihn haben, obwohl ich keine wirkliche Verwendung dafür sah.
Dazu passten dann ein Stück Outdoorstoff(2) in schillerndem abricot und Polyestertaft(3) in wahrhaft leuchtendem signalorange.
Zum Einfassen musste ein Schlips(4) aus Seide dran glauben. Zwei feine Reißverschlüsse(5) Ein Stück Köperband(6) in sattem pink. Klettband(7), ein Stückchen Nylontüll(8), Vlieseline(9) und ein Stück Duchesseband gab der Fundus auch noch her. Vom langweiligen Camouflagemodell (siehe ganz unten) war noch eine Hälfte Reißverschluss in dunkelbraun übrig. Den konnte ich hier gebrauchen. Er bekam einen Schieber in orange - ich hatte noch die komplette Farbauswahl hier, weil die Dinger neu sind und für den Shop noch fotografiert werden müssen.


So sieht es jetzt von innen aus. Die flutschigen Stoffe eignen sich auf den ersten Blick nicht wirklich gut für so ein Projekt, aber mit viel Vlieseline gehts schon.
Außerdem verleiht die Füllung der Börse nachher zusätzliche Stabilität.


Es passt wirklich Alles (Kleingeld, Scheine, Personalausweis, viele Karten, Fahrzeugschein, Führerschein, Quittungen, Visitenkarten, ...) rein, was mit muss; und es ist trotzdem noch recht handlich und praktisch im Gebrauch: Genau so wollte ich es haben :-)


Das Problem mit dem Reißverschlussende habe ich nun auch gelöst und es diesmal unter einem meiner mehr als 30 Jahre alten Lables versteckt. (Deren Geschichte erzähle ich vielleicht später mal...)


Oben nun der aktuelle Börsenstand: Da sieht man schon, dass sich das Ding für Männer, Frauen, Kinder und was auch immer eignet - hängt nur von der Stoffauswahl ab.
Verarbeitung und Maße haben sich von Modell zu Modell immer ein wenig geändert bzw. verbessert. Das Letzte finde ich jetzt
(für meinen Geschmack) fast perfekt !

Den Werdegang des Camouflage-Modells (das war das vorletzte...) habe ich mit vielen, vielen Fotos dokumentiert. Vielleicht wird da mal eine Anleitung draus...

Kommentare:

Morven's Handmades hat gesagt…

Hallo Rosa,

ist ja super, jetzt seh ich noch besser, was du hier verbraucht hast. Alle Börsen sind einfach toll, mir gefällt die letzte aber am besten, weil ich ein Farbenfreak bin und grün zu meinen absoluten Lieblingsfarben zählt. Danke nochmal für die tolle Anleitung.

LG
Morven

Lehmi hat gesagt…

Huhu Börsianerin!
Du stehst ja bei mir ohnehin sehr hoch im Kurs und deine Aktien steigen stetig - jetzt mit dem schrillen Hippie-Modell hast du den Höchststand erreicht ;-)
Respekt vor der Verarbeitung dieser fludderigen Materialien!

Dieses hauchzarte Netz aus deinem Shop ist super geeignet für das Perso-Fach.

Es macht echt Spaß bei dir zu gucken und zu lesen :o)

Danke und LG
Lehmi

griselda hat gesagt…

Applaus, Rosa.
Das hast du wunderbar hinbekommen und das ist eine echte Alternative zu deiner eh schon grandiosen anderen Börse.
Ich weiß wie schwierig gerade so Kleinteile zu entwerfen und vermitteln sind- deshalb ziehe ich hier wirklich den Hut.

Lutzefine67 hat gesagt…

Hallo, einfach schöööööööön wie so vieles was du nähst :-))). So ist mir auf einer andern Seite das Bandana aufgefallen, leider kann ich die Anleitung nicht drucken. Muss ich was besonderes dafür beachten??? Den Schnitt bekam ich runter, aber die Anleitung wäre für mich natürlich auch wichtig..*lach. Wäre für einen Tip sehr dankbar. Das war auf der Seite funfabric glaube ich ?? GLG Ulla..
PS: kann man deinen Blog hier auch verfolgen?? Ich kann irgendwie die Funktion auch nicht finden :-)

Frau Meyer hat gesagt…

hallo,

und Danke für die lobenden Worte :-)
Mein Favorit ist auch die Hippie-Börse, Die ist jetzt schon einige Tage im Einsatz und hält sich wacker.
Außerdem ist sie so schön bunt ;-)

Da es erst einmal die letzte Börse aus dieser Serie ist, ist sie auch am 'ausgereiftesten'

@Lutzefine: Die Anleitungen sind manchmal recht umfangreich, so dass der download recht lange dauern kann. Da braucht es etwas Geduld. Wenns weiterhin nicht klappt, kann ich die Datei auch als eMail schicken.

schöne Grüße. Rosa

Nähenswert hat gesagt…

Wunderschön Deine Börsen :-) ich habe eine von einem Family geschäft :-) aus dem ständig Kleingeld verschwindet. Das in Kombination mit Deinem wird hoffentlich mal mein neues Börschen. Wobei ich ja das Apfelteil von Dir am allerbesten finde :-) Aber so toll werde ich keins schaffen.

LG
Sandra