21 März 2010

Börsencrash

Meine gute alte Geldbörse, die mir nun schon seit mehr als 10 Jahren treu zu Diensten war, hat das Zeitliche gesegnet.
Sie war schön handlich, aber es passte immer Alles Wichtige rein. Es fiel auch nie was raus, denn es war ja ein Reißverschluss rundherum...und der ist nun leider kaputt...

Und weil ich so daran gewöhnt bin, habe ich versucht meine gecrashte Börse mit den zur Verfügung stehenden Mitteln zu klonen:




Naja, auf den ersten Blick sehen sich die Beiden nicht wirklich ähnlich, aber feine Lederarbeiten sind so gar nicht mein Ding, daher habe ich für meinen Prototypen erst einmal ein altes Küchenhandtuch geopfert.

Ein paar Fitzelchen von farblich passenden Baumwollstoffen gab der Fundus auch noch her. Normalerweise bevorzuge ich ja denzente, funktionelle Materialien, aber für dieses Modell bin ich mal über meinen Schatten gesprungen :-)

Ich hab dann einfach mal angefangen, mich von Innen nach Außen vorgearbeitet und dabei immer die Vorlage im Hinterkopf gehabt. Allerdings musste ich dauernd Zugeständnisse an das Material, die verfügbaren Werkzeuge und nicht zuletzt meine persönlichen Fertigkeiten machen.

Ich habe noch nie einen einzigen Reißverschluss so oft eingenäht und wieder rausgetrennt!!!

So ganz zufrieden bin ich auch immer noch nicht damit, aber im Prinzip müsste es so ähnlich funktionieren. Der Reißverschluss ist im Grunde auch die einzige Hürde bei dieser Börse (jedenfalls wenn man nicht gern mit der Hand näht), der Rest ist eigentlich ganz schnell und einfach gemacht:



Der Prototyp ist im Grunde schon ganz brauchbar, an einigen Stellen sind allerdings noch Verbesserungen nötig und möglich. Daher werde ich natürlich noch mindestens eine solche Börse nähen und vielleicht bei der Gelegenheit eine Anleitung für interessierte Nachnäher schreiben.



Kommentare:

smart-girls Allerei hat gesagt…

Ich finde deine börse perfekt über eine Anleitung würde ich mich sehr freuen,
kreative Grüße,
Sabine

Birgitt hat gesagt…

Die Börse finde ich super. Da ich mit Reißverschlüssen auch immer auf dem Kriegsfuß stehe, würde ich mich über eine Anleitung sehr freuen.
LG, Birgitt

Lehmi hat gesagt…

Wieder eine Rosa-typische Tüftelei :o)
Toller Aufbau und eine klasse Umsetzung.
Ich könnte wetten, dass dein nächstes Modell dann auch aus Cordura, Spinnacker, Fensterfolie und Netzgewebe ist ;-)

Also wenn du wieder Mitnäher brauchst: immer wieder gerne!!

GLG Lehmi

Stefie hat gesagt…

eine tolle börse, so eine könnte ich auch gut gebruachen. über eine anleitung würde ich mich auch freuen.
lg stefie

Frau Meyer hat gesagt…

hallo,

freut mich, dass euch das Ding gefällt :-)
Irgendwann wird es eine 'ordentliche' Anleitung geben, wer so lange nicht warten möchte kann schon mal hier mitnähen.

schöne Grüße, Rosa